Samstag, 2. August 2014

Rezension: Scheinwerferkinder

von Alexa Emilia Rawa







Kurzbeschreibung:


Was würdest du tun, wenn das Schicksal dir eine einzige Möglichkeit gibt, glücklich zu werden... und du weißt, dass du dabei viele Menschen unglücklich machst? Sie sind Scheinwerferkinder: Ein Mann, der Liebe kennt und Leidenschaft sucht. Eine Frau, die Sex hat und keine Liebe kennt. Er ist ein erfolgreicher Fußballprofi, liebt seine Frau und seine Tochter. Da stürmt eine junge Frau in sein Leben, reich, wild und schön, und lässt seine bisherige Existenz in einem Rausch aus Leidenschaft, Freiheit und Sex untergehen. Was für sie zunächst ein erotisches Spiel war, entgleitet ihr zusehends und reißt sie in ein Gefühlschaos, das sich immer mehr als das herausstellt, wovor sie am meisten Angst hat: Liebe. Was sollen sie tun? Weiter die Grenzen überschreiten, in Richtung Abgrund rennen? Oder anhalten und das Glück vergessen?


 

Deteils:

ISBN: 9783956950407
Format: EPUB Für alle Geräte außer Kindle oder Kindle App, MOBI Für Kindle Reader oder Kindle App
Publisher: GiADAs EROTIC STORIES (GES Verlag)
Seiten: 227

Quelle: https://giadas.de

Meine Meinung:

  Dieser Roman ist frech, offen, witzig und nachdenklich.
Alexa Emilia Rawa zeigt uns in ihrem Debutroman die guten und schlechten Seiten der Schönen und Reichen. Ihre Schreibweise ist schonungslos offen mit einer ordentlichen Portion Witz.
Das Buch ist im Stil eines Tagebuches gehalten und wird abwechselnd von unseren Protagonisten Kamila und Rico erzählt.

Kamila ist ein gut gebuchtes Model. Sie ist reich, schön und extrovertiert.
Rico ist ein junger aufstrebender Fußballspieler, der trotz Reichtum und Erfolg ein „normales“ Leben führt mit Kind und Ehefrau. Sein Leben scheint perfekt bis er Kamila kennen lernt, die ihn in eine andere Welt, eine aufregende und tabulose Welt, mitnimmt.

Die Autorin lässt ihre Charaktere durch ihre offene freche, jugendliche Aussprache realistisch werden. Der Leser wird von der ersten Seite in Kamilas und Ricos Welt hineinkatapultiert und festgehalten. Man ist zwischen Moral und Faszination hin und her gerissen.
Thematisiert werden alle Facetten des Ruhmes – Karriere, Beziehungen, Ehebruch, Drogen und Alkohol, Liebe - Einsamkeit. Das Buch ist nicht nur ein einfacher Liebesroman mit billigen Sexszenen. Im Gegenteil, Alexa Rawa hält sich in den Liebesszenen relativ bedeckt und lässt der Fantasie Spielraum.

Wer sich mit Frau Rawas Aussprache anfreunden kann, hat mit Sicherheit viel Freude an ihrem Debutroman. Es ist keinesfalls ein Buch für engstirnige Kleingeister und Moralisten.

Für alle Buchreihen Fans: dieses Buch hat einen fetten Hangover und ihr könnt euch über ein Wiedersehen/lesen mit Kamila und Rico freuen.

1 Kommentar:

  1. Das Buch zerreißt einen wirklich. Ich war total gefesselt!

    AntwortenLöschen

Simona´s Buchblog auf Facebook

Aktionen

 
design by copypastelove and shaybay designs.